Weintipp der Woche: Koyle Costa Sauvignon Blanc 2018

Koyle Costa Sauvignon Blanc

Liebe Freunde des guten Geschmacks, leider hat man in Deutschland lange Jahre chilenische Wein häufig mit billigen Schraubverschluss-Flaschen vom Discounter in Verbindung gebracht. Diese Zeiten sind Gott sei Dank vorbei, Schraubverschlüsse sind heute Standard und Chile hat sich zu einem tollen Weinproduzenten und Exporteur mit hohem Ansehen bei Weinkennern entwickelt. Um mir chilemnischen Wein näher zu bringen, hat mich Pro Chile, das Exportförderungsbüro der chilenischen Regierung, vor kurzen zu einer Weinprobe eingeladen. Wegen Corona leider nicht live vor Ort, sondern virtuell, was meiner Freude am ersten Wein, den ich Euch heute vorstellen möchte, keinen Abbruch tat: der Koyle Costa Sauvignon Blanc Jahrgang 2018.

Koyle Costa Sauvignon Blanc

In Chile wird schon seit über 500 Jahren Wein angebaut, die Spanier haben im 16. Jahrhundert die ersten Reben in das südamerikanische Land gebracht. Chile ist mit knapp 4260 Kilometern Küstenlänge ein sehr langes, aber auch sehr schmales Land ist, dessen Klima sowohl vom Pazifik als auch vom Atlantik beeinflusst wird. Wein wird auf einer Länge von rund 1000 Kilometern in insgesamt 16 Tälern angebaut, charakteristisch für das Klima sind außerdem heiße Sommer sowie kalte, regnerische Winter.

Wo kommt der Koyle Costa Sauvignon Blanc her?

Der Koyle Costa Sauvignon Blanc hat seinen Ursprung im Colchagua-Tal, rund 130 Kilometer südlich der Hauptstadt Santiago. Es ist eines der größten Weinanbaugebiete des Landes und in erster Linie für Rotweine Cabernet Sauviognon und Merlot bekannt. In Küstennähe werden seit einigen Jahren aber auch einige spannende Weißweine produziert wie dieser Koyle Costa Sauvignon Blanc (Costa = Küste) vom Weingut Koyle. Es liegt nur knapp neun Kilometer von der Küste entfernt in Paredones

Die Weinkellerei Kyle hat ihren Sitz in Paredones bei San Fernando
Foto: Google Maps

Das Weingut gibt es erst seit knapp zehn Jahren und hat den Anspruch, komplett bio-dynamisch zu arbeiten. Die Demeter-Zertifizierung steht noch aus.

Was ist im Glas?

Der Koyle Costa Sauvignon Blanc 2018 ist ein staubtrockener Sauvignon Blanc mit einer eleganten Säure, so wie ich ihn mag. Im Aromenspektrum finden sich Zitrusfrüchte, Stachelbeere, Melone sowie Passionsfrucht.

Was diesen Wein noch besonders macht, ist seine hohe Mineralität, bedingt durch den Lehmboden mit vielen Quarzsteinen, auf denen die Reben stehen.

Der Alkoholgehalt liegt bei 12,5 Prozent und als Trinktemperatur werden vom Winzer sieben bis zehn Grad empfohlen – ich mag es ja sogar noch lieber etwas kälter.

Koyle Costa Sauvignon Blanc
Wozu passt er?

Für mich ist dieser Sauvignon Blanc ein perfekter Wein für warme Sommerabende im Garten. Zum Essen ist er ein hervorragender Begleiter zu gegrilltem Lachs oder einem Mango-Garnelen-Salat.

Wo gibt es den Koyle Costa Sauvignon Blanc?

Diesen empfehlenswerten Weißwein gibt es im gut sortierten Weinhandel oder online, zum Beispiel bei Chile Wine Trading. Der Preis liegt bei fairen und angemessenen 10,95 Euro pro Flasche. Übrigens wurden von diesem Jahrgang nur 12600 Flaschen produziert.

Koyle Costa Sauvignon Blanc

Weitere Weintipps findet ihr hier. Natürlich sind das ausschließlich subjektive Empfehlungen von mir, aber vielleicht ist ja die eine oder andere Anregung für Euch dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.