Tiramisu

Tiramisu

Liebe Freunde des guten Geschmacks, heute blieb der Gasgrill aus, statt dessen war es mal wieder Zeit für eins meiner Lieblings-Desserts: Tiramisu, der italienische Nachtisch-Klassiker schlechthin. Wörtlich übersetzt heißt Tiramisu übrigens „Zieh mich hoch“ was wohl so viel bedeutet wie „Mach mich wach“. Denn diese Leckerei ist in mit viel starkem Kaffee getränkt. Tiramisu sollte übrigens immer schnell verspeist werden, da für die Zubereitung rohe Eier verwendet werden. Aber ich habe bei diesem Nachtisch ehrlich gesagt noch nie erlebt, dass am Ende des Abends noch ein Krümelchen übrig war. Für das Tiramisu braucht Ihr an

Zutaten (für sechs bis acht Portionen):

150 ml starken Espresso
8 cl Amaretto
3 Eigelb
75 g Zucker
500 g Mascarpone
3 Eiweiß
200 g Löffelbiskuit
2 bis 3 EL Kakao

Zubereitung:

1. Mehrere möglichst starke Tassen Espresso kochen und anschließend in einen tiefen Teller gießen. Vier bis sechs Zentiliter Amaretto dazugeben und vermischen.

Tiramisu

2. Für die Creme die Eier trennen und das Eigelb mit dem Zucker schaumig schlagen. Dann die Mascarpone und zwei weitere Zentiliter Amaretto unterrühren.

Tiramisu

3. Das Eiweiß in einer fettfreien Schüssel mit dem Schneebesen oder ein einer Küchenmaschine steif schlagen.
Tiramisu
4. Anschließend mit einem Schneebesen den Eischnee vorsichtig unter die Mascarponemasse heben.
Tiramisu
5. Die Hälfte der Löffelbiskuits von jeder Seite einmal kurz in den Kaffee tauchen, sodass sie innen noch trocken bleiben.
Tiramisu
6. Eine rechteckige Auflaufform mit einer Lage Löffelbiskuits auslegen. Anschließend die Löffelbiskuits mit der Hälfte der Mascarponemasse bedecken.
Tiramisu
7. Die restlichen Löffelbiskuits in Kaffee tauchen und auf der Mascarpone verteilen. Danach die Biskuits wieder mit der Mascarponemasse beschichten.
Tiramisu
8. Das Tiramisu nun für mindestens vier Stunden, noch besser über Nacht kalt stellen. Kurz vor dem Servieren das Kakaopulver mit einem Sieb über das Tiramisu stäuben.
Tiramisu
9. Das Tiramisu mit einem scharfen Messer in  Stücke schneiden und noch gekühlt servieren.
Tiramisu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.