Rote-Bete-Suppe mit Meerretichschaum

Rote-Bete-Suppe mit Meerretichschaum
Share on Facebook12Tweet about this on Twitter0Share on Google+0Pin on Pinterest3Share on Tumblr0Email this to someonePrint this page

Liebe Freunde des guten Geschmacks, ich bin ja bekennender Suppenfan und in der kühleren Herbstzeit kommt entsprechend öfter mal ein heißes Süppchen auf den Teller. Wenn es bei Euch mal leicht und schnell gehen muss, dann solltet ihr mal diese Rote-Bete-Suppe mit Meerrettichschaum probieren. Ihr braucht an

Zutaten (für vier Teller Rote-Bete-Suppe):

2 Zwiebeln

400 g Rote Beten

150 g Kartoffeln

25 g Butter

1 l Gemüsebrühe

Salz

Pfeffer

100 ml Milch

3 EL Tafelmeerrettich

1/2 Bund Schnittlauch

Zubereitung
  1. Die Zwiebeln abziehen und fein würfeln. Rote-Bete-Suppe mit Meerrettichschaum
  2. Rote Bete in grobe Würfel schneiden
  3. Die Kartoffeln schälen, waschen und würfeln. Rote-Bete-Suppe mit Meerrettichschaum
  4. In einem Topf die Butter erhitzen. Zwiebeln, Rote Bete und Kartoffeln bei mittlerer Hitze fünf Minuten andünsten. Rote-Bete-Suppe mit Meerrettichschaum
  5. Jetzt alles mit der Gemüsebrühe aufgießen und ca. 30 Minuten köcheln. Rote-Bete-Suppe mit Meerrettichschaum
  6. Zehn Minuten vor Ende der Kochzeit die Milch aufkochen und den Meerrettich einrühren.
  7. Die Suppe mit einem Stabmixer fein pürieren und je nach Geschmack mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  8. Vor dem Servieren die Meerrettichmilch mit einem Stabmixer aufschäumen. Den Schnittlauch in feine Röllchen schneiden.
  9. Suppe in vier Teller verteilen und mit etwas Meerrettichschaum und Schnittlauch dekorieren. Rote-Bete-Suppe mit Meerretichschaum

Noch mehr Rezepte für Suppen und Eintöpfe findet ihr hier.

Und falls ihr schon auf der Suche nach einem Weihnachtsgeschenk seid – gegrillt wird ja immer! Darum lege ich Euch mein Buch „Du grillst es doch auch!“, ausgezeichnet als „Best in the World“ beim Gourmand World Cookbook Award. Best in the World

Share on Facebook12Tweet about this on Twitter0Share on Google+0Pin on Pinterest3Share on Tumblr0Email this to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.