Geflämmtes Rinderfilet

mit jeweils 3 bis 4 Tropfen Balsamico-Essig beträufeln. 

Liebe Freunde des guten Geschmacks, falls Ihr für Euer Ostermenü noch eine schnelle, einfache und überraschende Vorspeise sucht: Wie wäre es da mit einem geflämmten Rinderfilet? Es ist eine leckere Alternative zum klassischen Carpaccio, für mich nur noch schmackhafter am Gaumen. Für das geflämmte Rinderfilet braucht Ihr an

Zutaten (für 4 Personen als Vorpeise):

300 Gramm Rinderfilet

Fleur de Sel oder Rauchsalz, z.B. von Falksalt

Pfeffer aus der Mühle

Einige Tropfen Balsamico

1 Bunsenbrenner (wer ihn noch nicht hat: gibt´s inzwischen für unter 20 Euro im Handel)

Geflämmtes Rinderfilet

Zubereitung:

  1. Das Rinderfilet in 3 bis 4 Millimeter dicke Scheiben schneiden und nebeneinander auf einer feuerfeste Arbeitsplatte legen. Geflämmtes Rinderfilet
  2. Die Filetscheiben mit dem Salz und dem Pfeffer würzen. Geflämmtes Rinderfilet
  3. Nun die kleinen Filetstücke mit jeweils 3 bis 4 Tropfen Balsamico-Essig beträufeln. Geflämmtes Rinderfilet
  4. Jetzt die Filetscheiben mit einem Bunsenbrenner abflämmen, so dass die Oberfläche gar ist. In Kombination mit Salz, Pfeffer und dem Balsamico bekommt das Fleisch so einen tollen, leicht rauchigen Geschmack. mit jeweils 3 bis 4 Tropfen Balsamico-Essig beträufeln. 
  5. Guten Appetit! mit jeweils 3 bis 4 Tropfen Balsamico-Essig beträufeln. 

Noch mehr leckere Rezepte mit Fleisch findet Ihr natürlich auch in meinem Buch “Du grillst es doch auch!”, deutscher Sieger beim “Gourmand World Cookbook Award 2016”.Du grillst es doch auch!Winner-Button

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.