Test: Der Günther-Jauch-Wein von Aldi

Günther-Jauch-Wein von Aldi

Liebe Freunde des guten Geschmacks, seit dem 19. März verkauft Moderator Günther Jauch seinen Wein bei Aldi Nord und Aldi Süd. Im Sortiment sind jeweils en Weiß- und ein Rotwein, beide zum Preis von 5,99 Euro. Gerade für einen Discounterwein (Durchschnittspreis unter 3 Euro) kein Schnäppchen. Und da stellt sich natürlich die Frage: Wie gut ist der Günther-Jauch-Wein von Aldi?

Günther-Jauch-Wein von Aldi

Aldi hat angekündigt, dass der Jauch-Wein keine Aktionsware ist, sondern längerfristig im Sortiment bleiben soll. Also bin ich erst vier Tage später in die nächstgelegene Aldi-Filiale gefahren um festzustellen: Kein leeres Versprechen, beide Sorten waren noch in ausreichender Menge vorhanden und es soll regelmäßig Nachschub kommen, versicherte mit die Kassiererin. Das ist ja schon mal beruhigend. Kommen wir jetzt also zum Wein.

Wo kommt der Günther-Jauch-Wein von Aldi eigentlich her?

Wer glaubt, die Weine kommen wirklich von Jauchs eigenem Weingut “von Othegraven” an der Saar sieht sich getäuscht. Dort produziert der beliebte Moderator zwar seit acht Jahren hochwertige Weine (Flaschenpreis zwischen neun und rund 30 Euro), aber das eigene Weingut ist bei weitem nicht so groß, um die riesigen Mengen produzieren zu können, die Aldi in den Verkauf gibt. Jauch gibt darum seinen prominenten Namen für den Wein, hat zusammen mit seinem Önologen Andreas Barth die verschiedenen Trauben ausgesucht und den Geschmack der Weine mitgeprägt. Abgefüllt werden die Weine in der Großkellerei Wertes.

Der Weißwein – was ist im Glas?

Der Weißwein ist ein Cuvée, bei dem Riesling dominiert. Er ist blassgelb im Glas, nur mit dem ersten Schluck leicht säuerlich, etwas prickelnd, insgesamt sehr leicht und ausgewogen. Am Gaumen erkennt man den Geschmack von Pfirsich und Aprikose, im Abgang bleibt eine leichte, aber angenehme Süße. Mit der Nase erkennt man einen Hauch von Honig. Echt lecker!

Günther-Jauch-Wein von AldiGünther-Jauch-Wein von AldiGünther-Jauch-Wein von Aldi

Wozu schmeckt er?

Ein schöner Weisswein passend zur Spargelsaison, aber natürlich auch zu Fisch und jeder Form von Salat.

Der Rotwein – was ist im Glas?

Der Rotwein ist ein Cuvée auf der Basis eines Spätburgunders. Im Glas ist er nicht sehr dunkel und kräftig (meine Frau sagt immer: “Da kann ich ja durchgucken”), weich am Gaumen und nicht sehr intensiv im Geschmack, angenehm trocken, nicht zu sauer. Mit viel Wohlwollen erkennt man den Geschmack von etwas Süßkirsche – und das war es denn auch schon. Leider.

Günther-Jauch-Wein von Aldi

Wozu schmeckt er?

Zu rotem Fleisch, allem Gegrillten und zu würziger Pasta, zum Beispiel Tagliatelle Gorgonzola.

Fazit:

Beim Günther-Jauch-Wein von Aldi kann ich nur für den Weißwein eine echte Kaufempfehlung aussprechen. Das Cuvée auf Riesling-Basis hat mich wirklich überzeugt und ist mit 5,99 Euro pro Flasche zwar kein Schnäppchen, für einen Wein dieser Qualität aber völlig ok. Ich habe schon viele teurere deutsche und besonders ausländische Weine probiert, die deutlich schlechter waren. Wer sich von diesem Wein ein paar Kisten für den Sommer in den Keller stellt, macht nichts verkehrt.

Wirklich enttäuschend war für mich der Rotwein. Wenig in der Nase, fast nichts am Gaumen und nach dem Schlucken hat man den Wein auch schon wieder mehr oder weniger vergessen. Da gibt es für das Geld wirklich bessere Weine. Sehr schade, da wäre sicher mehr drin gewesen.

Günther-Jauch-Wein von Aldi

12 Comments

  • P.hähndel sagt:

    Beide Weine erwartungsvoll probiert– na,ja .Soll ja nach jauchs Geschmack sein??armer jauch.mir schmeckte der weisse dünn mit seltsamen Geschmack.aldi hart bessere.

  • A. Larisika sagt:

    Wir sind Wein-Liebhaber und ich habe daher beide Weine zum Probieren gekauft. Beide sind für mich ungeniessbar. Woher der Tester den Geschmack am Gaumen von Pfirsisch und Aprikose schmeckt, weiss der Teufel. Weiß ist sauer und flach, kein Abgang, Rot ist nach kurzem Probieren für den Ausguss und Weiß gleich hinterher. Wenn diese Weine den Geschmack von Herrn Jauch treffen, soll er bitte sein Weingut zumachen.
    Schlimm, Finger weg von dem Zeug.

  • Patrick Lenag sagt:

    Hallo Guten Abend,
    ob rot oder weiss, beide sind ungeniessbar und für den Magen ein wenig giftig !
    für den weiss mit 6 € könnte ich mir auch bei Aldi zwei Flaschen Müller-Thurgau halbtrocken kaufen….die ich allerdings lieber für ein bisschen mehr bei Jacques Weindepot kaufe !
    …Am Gaumen erkennt man den Geschmack von Pfirsich und Aprikose, im Abgang bleibt eine leichte….blablabla..
    Was ist das für einer Vorkoster ? der Bruder von G. Jauch ?
    Finger weg von dem Gesöff !
    LG
    Patigane

    • foodglut sagt:

      Lieber Patrick, vielen Dank für den Kommentar. Natürlich bin ich nicht der Bruder eines gewissen Günther J. Aber Gott sei Dank sind die Geschmäcker ja verschieden. Und beim Rotwein liegen wir ja auch gar nicht so weit auseinander. Viele Grüße und freudvollen Genuss anderer Weine, Michael Quandt

    • Ursula Fritz sagt:

      Weis schmeckt nicht, Rot auch nicht! Aldi hat bessere Weine,die wesentlich günstiger sind. Da braucht es keinen promi…….

  • T.leps sagt:

    Ich finde der Wein ist sein geld nicht wert.
    Bessere und wohlschmeckende verschnitte gibt es günstiger .nur das ich ein erzeugniss habe wo ein “ Günter Jauch “ drauf steht brauch man nicht wirklich .

  • Markus Worm sagt:

    Habe heute eine “Jauch-Kompossition weiss” aus dem Aldi-Programm degustiert:
    Naja, ein synthetisch zusammengestelltes Cuveé, Riesling dominierend und ganz schlimm mit Carbo Fresh (künstlich zugesätzte Kohlensäure) abgefüllt. Trinkbar, aber nichts aussergewöhnliches. für knappe 6 € überpreist!

  • dier sagt:

    Ich bin nicht der Superlative Weinkenner, aber diese Weine gehen gar nicht. Keine Ahnung was die in dem Oberen Artikel getrunken haben, aber Pfirsich, Aprikose und Honig nah ja, in Trier Pfalzel gibt es im Herbst immer ein Viezfest da darf es ruhig mal säuerlich schmecken. Leute spart euch die 6 €, so wie ich das im Internet gelesen habe sind das nicht einmal die Trauben vom Günther Jauch Weingut. Dann lieber den Wein aus meiner Gegend, günstiger und leckerer. SCHADE

  • Melanie Aldag sagt:

    6 Euro ist die Flasche Rotwein nicht wert .
    Bin enttäuscht!

  • Wolfgang Rauch sagt:

    Rotwein von Günther Jauch: fast schon eine Beleidigung des guten Geschmacks- ein eher wässriges Abenteuer für das Geld!

  • U.M sagt:

    Der Rotwein von Günther Jauch…..
    Ich habe aus Neugier eine Flasche gekauft.
    Dachte das er für 6 Euro zumindest genießbar wäre.
    Weit gefehlt, ich habe das Zeugs weggeschüttet!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.