Produkttest und Verlosung Vakuumierer KOENIC KVS 3411M

Vakuumierer KOENIC KVS 3411M
Share on Facebook202Tweet about this on Twitter0Share on Google+0Pin on Pinterest1Share on Tumblr0Email this to someonePrint this page

Liebe Freunde des guten Geschmacks, vergesst Black Friday, Cyber Monday, Black Week oder wie die ganzen Rabatt-Angebote heißen. Denn heute gibt´s bei Food & Glut etwas aus lau. Kostenlos. Für umme. Gratis. Warum? Ich verlose den Vakuumierer KOENIC KVS 3411M. Wie, lest ihr am Ende dieses Artikels.

Produkttest und Verlosung Vakuumierer KOENIC KVS 3411M

Warum überhaupt ein Vakuumierer – tut es nicht auch ein Frischhaltebeutel?

Der größte Vorteil eines Vakuumierers ist der Fakt, dass sich die Haltbarkeit von Lebensmitteln um das Drei- bis Fünffache erhöht. Sie verändern nicht ihre Optik, verlieren nicht an Geschmack, alle wichtigen Vitamine, Mineralien und anderer Nährstoffe bleiben erhalten.

Beispiel: Im Kühlschrank hält sich nicht vakuumiertes Gemüse ca. 4 bis 5 Tage, vakuumiert aber bis zu 20 Tage. Und im Tiefkühler bei minus 18 Grad sollte rohes Fleisch nicht länger als sechs Monate eingefroren bleiben, vakuumiert sind auch 24 Monate kein Problem.

Außerdem werden durch das Absaugen der Luft die Lebensmittel platzsparender verpackt, was gerade beim Einfrieren und bei kleineren Gefrierschränken von Vorteil ist. Und Gefrierbrand gibt es auch nicht mehr. Alle diese Vorteile können mit einem herkömmlichen Frischhaltebeutel nicht erreicht werden.

Wer Fleisch unter Vakuum mariniert, spart jede Menge Zeit

Für mich als Griller ist ein Vakuumierer besonders aus Zeitgründen spannend. Plane ich einen spontane Grillparty mit Freunden, kann ich in kürzester Zeit Fleisch schmackhaft marinieren – sonst dauert es ja meistens Stunden. Das Verfahren ist einfach: Die Zutaten für die Marinade werden im Vakuumbeutel vermengt, das Fleisch in die flüssige Marinade gelegt und der Beutel anschließend vakuumiert. Durch den Entzug des Sauerstoffes öffnen sich die Fasern des Fleisches. Die Flüssigkeit zieht blitzschnell ein. Schon nach einer Stunde schmeckt das Fleisch, als ob es die ganze Nacht in der Marinade gelegen hätte. Wer den Vorgang noch weiter beschleunigen möchte, wiederholt den Vakuumiervorgang drei bis fünf Mal hintereinander und hat schon nach weniger als 15 Minuten ein tolles Ergebnis.

Wie schlug sich der Vakuumierer KOENIC KVS 3411M im Praxistest?

Wie gerade beschrieben, habe ich ein Entrecote vom Irish Beef mit Olivenöl und Minzblättern vakuumiert und nach einer Stunde auf den Rost gelegt. Das Ergebnis war ein feines, aber nicht zu dominantes Minzaroma – lecker.Sous Vide EntrecoteAls nächstes habe ich Reste von Möhren und Sellerie, die ich als Vorrat für den nächsten Saucenansatz einfrieren wollte, vakuumiert und eingeschweißt. Der  KOENIC KVS 3411M zieht schnell (weniger als zehn Sekunden) und sehr leise die Luft komplett aus dem Beutel und verschweißt wirklich dicht. Und im Gefrierer habe ich jede Menge Platz gespart im Vergleich zum Frischhaltebeutel.Produkttest und Verlosung Vakuumierer KOENIC KVS 3411M

Als dritten Test habe ich die “Königsdisziplin” des Vakkumierens ausprobiert: frische Himbeeren. Dafür hat mein Testgerät eine Taste für feuchte Lebensmittel und einen für sanftes Vakuumieren. Das Ergebnis: Die Luft wird wirklich vorsichtig aus dem Beutel gesaugt, die Himbeeren wurden nicht zerquetscht und das Gerät hat sich rechtzeitig automatisch abgeschaltet. Produkttest und Verlosung Vakuumierer KOENIC KVS 3411MProdukttest und Verlosung Vakuumierer KOENIC KVS 3411M

Fazit

Für 54,99 Euro ist der Vakuumierer KOENIC KVS 3411M ein gut verarbeitetes, zuverlässiges und gleichzeitig günstiges Gerät. Es bietet für mich alle Funktionen, die Genießer an Herd und Rost gebrauchen können.

Und so könnt ihr gewinnen

Es geht ganz einfach: Ihr müsst unter diesem Artikel nur einen Kommentar hinterlassen und mir verraten, für was ihr den Vakuumierer einsetzen wollt! Und noch ein Tipp: Wenn ihr meiner Facebookseite ein Like gebt (falls noch nicht geschehen), auch dort kommentiert und den Facebook-Beitrag teilt, verdoppelt sich Eure Gewinnchance, dann kommen zwei Lose in den Topf! Das Gewinnspiel läuft bis zum 06.12.2017 um 23:59 Uhr. Unter allen Beteiligungen auf dieser Seite und auf Facebook entscheidet das Los über den Gewinner. Der Gewinner oder die Gewinnerin wird von mir schriftlich benachrichtigt. Ich drücke Euch die Daumen!

Vakuumierer KOENIC KVS 3411M

Hinweis: Für den Produkttest und die Verlosung wurden mir die Vakuumierer von der Firma KOENIC freundlicherweise zur Verfügung gestellt.

Share on Facebook202Tweet about this on Twitter0Share on Google+0Pin on Pinterest1Share on Tumblr0Email this to someonePrint this page

20 Comments

  • Matze sagt:

    Bei uns bleibt immer Essen übrig. Wenn es das dann am nächsten Tag gibt, ist das Gemaule groß. Deshalb friere ich es lieber ein und bringe es ein paar Tage später wieder auf den Tisch…

  • Melanie R sagt:

    Hallo,

    wir haben reichlich Gartenerträge zum Glück. Ich habe mir dieses Jahr schon einen neuen TK-Schrank zugelegt, trotzdem mangelt es immer an Platz. Da würde so ein Vakuumierer Platz schaffen und es wäre auch noch alles prima eingepackt.
    Habe schon mit Beuteln und Dosen hantiert bei der Kühlung, alles nicht optimal.

    Ich wünsche einen zauberhaften Nikolaustag und grüße herzlich,

    Melanie

  • Eric sagt:

    Mein Kühlfach quillt über mit Pilzen aus dem Herbst. Da wäre das genau das richtige für die nächste Saison!

  • Monika sagt:

    Würde ihn gerne zum Einfrieren nutzen.

  • Jennifer Lang sagt:

    Fleisch & gemüse natürlich. Wollte schon immer mal ein vakumierer testen. auch geliket

  • Rasmus sagt:

    Der Vakuumierer wäre sehr praktisch für Festivals. Statt Dosenfrass könnte ich zu Hause schon vorkochen, und müsste die Gerichte auf meinem Gaskocher nur noch warm machen. Endlich keine Dosenravioli mehr.

  • Danijela Stipi sagt:

    Hallo in die Runde, ich bin Alleinerziehende Mama, damit ich meinen Jungs alles bieten kann was sie brauchen um Sorglose Kindheit schaff ich als Vollzeit , so jetzt komm ich zu Punkt , ich würde Vakuumierer für Vorräte benutzen , ich koche immer Frisch und mag keine Maggi und Co, damit ich uns Gesund ernähren kann wäre er tolle hilfe , am Wochenende alles vorkochen , vakuumieren + einfrieren 🙂 EIN TRAUM

    liebst Danijela

  • Dennis sagt:

    Ich könnte damit wunderbar den Tofu einschweißen, bevor er in die Bio-Tonne wandert.

  • Jacqueline sagt:

    Persönlich würde ich alles ausprobieren, was mir so einfällt. Ich finde es vor allem sehr spannend, wieviel Platz ich dadurch einsparen kann

  • Rene sagt:

    Ich würde am Anfang sicherlich alles vakuumieren, was mir unter die Finger kommt. Das Gerät schaut super praktisch aus

  • Patrick sagt:

    Zum einen lässt sich frisches Tierfutter perfekt konservieren für späteren Gebraucht, zum anderen haben wir Zweibeiner auch große Vorteile: Kompakt und vor allem perfekt zum marinieren soll es sein.
    Wenn man eine Feier hat oder schlichtweg Platz sparen möchte wäre das Gerät perfekt als Beigabe unter dem Weihnachtsbaum.

  • Petra sagt:

    mein Bruder geht einmal die Woche zum Großeinkauf beim Metzger und da wäre es natürlich sehr praktisch einen Teil dank des praktischen Vakuumierers einzufrieren

  • Gisela Frahm sagt:

    Schönen Guten Abend,

    der KOENIC KVS 3411M hätte bei uns gleich zwei wertvolle Aufgaben:

    Mensch und Tier glücklich machen!

    Wir füttern unsere Vierbeiner leidenschaftlich gerne mit Frischfleisch. Zum Barfen wäre das Gerät ideal. So können wir mehr Platz in der Truhe schaffen und somit noch mehr Futter vorbereiten.
    Für uns Menschen wäre es natürlich auch nützlich:
    Wir könnten uns Wege sparen und größere Portionen kaufen.
    Als Rindfleisch-Liebhaber nie verkehrt!
    Zudem denke ich schon an die kommende Grillsaison 2018 und könnte dort sicherlich einiges an Fleisch vorbereiten und in der Marinade einziehen lassen. Lecker!

    Beste Grüße,
    Gisela Frahm

  • fatih sagt:

    Kann ich gut. Gebrauchen für mein Obst gemüse

  • Lars sagt:

    Ich habe immer viel Gemüse, dass mit Vakuumierer bestimmt länger gut schmeckt.

    LG

  • Karina sagt:

    Mit einem Vakuumierer könnte ich noch gezielter Angebote wahrnehmen. Würde mich sehr freuen, diesen für Fleischgerichte einsetzen zu können (z.B. eingelegte Lamm-Koteletts mit Rosmarin und Walnussoel). Vielen Dank.

  • Martina sagt:

    Wir frieren immer was ein, Reste vom Gemüse, eine große Menge Suppengrün oder Fleisch frisch vom Schlachter. Nimmt alles viel Platz weg. Wir haben leider nur ein klassisches Gefrierfach und zwei Schubladen in einem zweiten Kühlschrank. Wir würden enorm Platz sparen. Tolles Teil – hätten wir sehr gern 🙂

  • Morten sagt:

    Kochen ist mein Hobby. Da fällt viel an. Ein Vakuumierer fehlt mir noch. Tolle Sache, das Gewinnspiel!

  • Felix Seidel sagt:

    Lieber Michael,

    ich könnte mit diesem feinen Gerät zukünftig selbst das Wild, das ich von meinem jagenden Nachbarn bekomme, frisch selbst für das Einfrieren präparieren und in die küchenfertigen Portionen packen. Und für die Grillsaison deine tollen Rezepte zum Marienieren der Steaks umsetzen.
    Besten Gruß!
    Felix

  • Christine Schwarz sagt:

    Zum marinieren und einfrieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.