Potsdamer Sauenhain

Potsdamer Sauenhain

Liebe Freunde des guten Geschmacks, es ist ja selten, dass ich auf meinem Blog direkt für ein Produkt oder eine Firma Werbung mache. Es sei denn, das Produkt hat mich so sehr überzeugt, dass ich es Euch einfach nicht vorenthalten möchte. Wie Ihr wisst, lege ich Euch ja immer nah, beim Kauf von Fleisch auf Qualität zu achten. Möglichst nicht abgepackt, möglichst Bio und/oder beim Schlachter Eures Vertrauens. Wer das nicht hat oder wem zum Einkaufen auch mal die Zeit fehlt, dem möchte ich heute den Potsdamer SauenHain ans Herz legen.

Potsdamer Sauenhain

Hier leben, auf einer riesigen ehemaligen Apfelplantage, rund 100 Schweine die ganze Zeit in freier Natur. Sie suhlen, graben, fressen und schlafen dort. Und sehen in ihrem Leben keinen Stall. Gefüttert wird mit geschrotetem Getreide, Heu, Rüben und Obst. Dem Futter werden keine Zusätze wie Leistungsförderer (Hormone), Medikamente (Antibiotika) oder ähnliches beigemischt. Zumindest bis zur Schlachtung ist es ein kleines Schweine-Schlaraffenland für ein glückliches und vor allen Dingen artgerechtes Schweineleben. Anders als die 28 Millionen Schweine, die in Deutschland in Ställen gehalten werden.

Und was haben wir Konsumenten davon? Ganz einfach: Nicht nur ein besseres Gewissen beim Verzehr von Fleisch, sondern eine wirklich deutlich bessere Qualität und einen noch besseren Geschmack. Warum? In den letzten Jahrzehnten wurden Schweine dahingehend gezüchtet, immer magerer und fettfreier zu werden. Nachteil: Mageres Fleisch hat keinen guten Geschmack. Eine feine Fett-Marmorierung des Fleisches, genau wie bei einem Rind von der Weide, sorgt für einen guten Geschmack.

Je nach Bestellungs-Eingang werden jede Woche ein bis zwei Schweine geschlachtet, verarbeitet, portiniert (vakumiert und gefrierschrankgeeignet) und verschickt.

Potsdamer Sauenhain

Damit wirklich das ganze Schwein verarbeitet wird, können keine einzelnen Stücke bestellt werden, sondern nur Boxen mit 4 Kilo (für 79 Euro) oder 8 Kilo (für 150 Euro). Darin sind dann je nach Box Bratenstücke, Gulasch, grobe und feine Bratwürste, Salsiccia, hohe Rippe. Schmalzfleisch, Kotelette etc. Was ich besonders toll finde: die beiden Gründer des Potsdamer SauenHains legen nicht nur Wert auf ökoöogiosche Aufzucht, sondern auch einen möglichst umweltaschonenden Versand. So werden die Schweineprodukte nicht etwa in einer Styorporbox per Post auf den Weg geschickt, sondern in Pappkartons, die mit ökologischem Isoliermaterial, also Stroh, ausgelegt sind. Dieses kann dann auch noch für Hamster, Meerschweinchen und Co. in Käfig oder Stall weiterverwendet werden.

Potsdamer Sauenhain

Potsdamer Sauenhain

Jetzt habe ich so viel über die Idee, Aufzucht und Versand geschrieben – wie schmeckt das Fleisch? Um es kurz zu machen: Es hat nicht nur mich, sondern auch meine Familie und Freunde begeistert. Sowohl die groben als auch feinen Bratwürste waren gut gewürzt und steckten in einem weichen Darm (anders als diese harten Industrie-Därme), die Salsiccia war eine der besten, die ich außerhalb Italiens gegessen habe, vor allen Dingen weil sie nicht mit Fenchelsamen überwürzt waren.

Potsdamer Sauenhain

Die Schnitzel schmeckten wirklich nach Schnitzel und waren so zart, dass man fast mit der Gabel durchgehen konnte. Und über den leckeren Schweinekrustenbraten habe ich ja auf meinem Blog schon geschrieben. Knusprige Kruste, innen zart und saftig – so muss es sein!

Schweinekrustenbraten vom Grill

Der ein oder andere wird jetzt vielleicht sagen: 79 Euro für 4 Kilo Schweinefleisch ist schon sehr viel Geld. Ja, stimmt. Aber es ist geschmacklich sein Geld wirklich wert, man genießt mit einem guten Gefühl – und machmal ist weniger Fleisch in der Woche einfach mehr.

Jede Menge leckere Rezepte mit Schweinefleisch findet Ihr auch in meinem Buch “Du grillst es doch auch!”, deutscher Sieger bei den “Gourmand World Cookbook Awards 2016”. Du grillst es doch auch!Winner-Button

 

 

 

2 Comments

  • Frick sagt:

    Hallo ,

    Leider ist mein Päckchen bis heute noch nicht angekommen . Gibt es schon ein Datum bis wann es kommen soll ?

    Mfg
    Frick Stefan

    • foodglut sagt:

      Lieber Herr Frick, ich bin nur ein Food-Blogger, der über den Potsdamer SauenHain berichtet hat. Mit dem Versand und dem Unternehmen habe ich nichts zu tun, Sie müssten sich bitte direkt an den Potsdamer SauenHain wenden. Freuen Sie sich auf die Lieferung – es lohnt sich. Beste Grüße, Michael Quandt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.