Pasta al Crema di Patate – Nudeln mit Kartoffelcreme

Pasta al Crema di Patate - Nudeln mit Kartoffelcreme

Liebe Freunde des guten Geschmacks, als ich während einer meiner vielen Kalabrien-Urlaube zum ersten Mal von Pasta al Crema di Patate – also Nudeln mit Kartoffelcreme gelesen hatte, dachte ich spontan an einen Küchenunfall. Nudeln und Kartoffeln in einem Rezept – das kann doch nicht zusammen passen. Aber als ich dann dieses Gericht zum ersten Mal auf dem Teller hatte dachte ich nur: WOW!!! Herzhaft, cremig und dabei trotzdem nicht so schwer, einfach klasse. Wenn Ihr also mal auf der Suche nach einem wirklich ungewöhnlichem Rezept aus der italienischen Küche seid, kann ich Euch Crema di Patate nur ans Herz legen! Ihr braucht an

Zutaten (für 4 Personen):

500 Gramm Nudeln, z.B. Penne oder Pachheri di Gragnano

100 Gramm Speck oder Pancetta

2 Schalotten

1 Knoblauchzehe

200 Gramm Kartoffeln

1 Liter Gemüsebrühe

80 Gramm frisch geriebenen Parmesankäse

Meersalz

Pfeffer aus der Mühle

1/2 Bund frische Petersilie, fein gehackt

2 EL Olivenöl, ich empfehle DalmedioPasta al Crema di Patate - Nudeln mit Kartoffelcreme

Zubereitung:

  1. Schalotten und Knoblauch abziehen und in feine Würfel schneiden. Den Speck ebenfalls in feine Würfel schneiden. Tipp: Wenn Ihr den Speck vorher rund 30 Minuten lang anfrieren lasst, lässt er sich leichter schneiden.Pasta al Crema di Patate - Nudeln mit Kartoffelcreme
  2. Die Kartoffeln schälen und in ca. ein Zentimeter große Würfel schneiden. Den Speck ebenfalls in feine Würfel schneiden. Tipp: Wenn Ihr den Speck vorher rund 30 Minuten lang anfrieren lasst, lässt er sich leichter schneiden.
  3. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Speck, Schalotten und Knoblauch darin anrösten. Aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen. Den Speck ebenfalls in feine Würfel schneiden. Tipp: Wenn Ihr den Speck vorher rund 30 Minuten lang anfrieren lasst, lässt er sich leichter schneiden.
  4. Nun die Kartoffeln in derselben Pfanne im restliche Öl kurz anschwitzen. Den Speck ebenfalls in feine Würfel schneiden. Tipp: Wenn Ihr den Speck vorher rund 30 Minuten lang anfrieren lasst, lässt er sich leichter schneiden.
  5. Danach mit der Gemüsebrühe ablöschen und die Kartoffeln 20 Minuten lang weich kochen lassen. Auf einer anderen Herdplatte bringt ihr inzwischen schon mal das Nudelwasser zum kochen. Den Speck ebenfalls in feine Würfel schneiden. Tipp: Wenn Ihr den Speck vorher rund 30 Minuten lang anfrieren lasst, lässt er sich leichter schneiden.
  6. Wenn die Kartoffeln schön weich gekocht sind, den Parmesankäse unterrühren.
  7. Die Nudeln nach Packungsanleitung al dente kochen.
  8. In der Zwischenzeit Kartoffeln, Käse und Brühe in eine hohe Schüssel geben und mit dem Stabmixer oder in einer Küchenmaschine fein pürieren. Alles mit Meersalz und Pfeffer aus der Mühle abschmecken. Den Speck ebenfalls in feine Würfel schneiden. Tipp: Wenn Ihr den Speck vorher rund 30 Minuten lang anfrieren lasst, lässt er sich leichter schneiden.
  9. Zum Abschluss Bacon, Schalotten, Knoblauch und Petersilie unterrühren.  Den Speck ebenfalls in feine Würfel schneiden. Tipp: Wenn Ihr den Speck vorher rund 30 Minuten lang anfrieren lasst, lässt er sich leichter schneiden.
  10. Die Nudeln abgießen, die Kartoffelcreme unterrühren und sofort heiß servieren. Guten Appetit! Den Speck ebenfalls in feine Würfel schneiden. Tipp: Wenn Ihr den Speck vorher rund 30 Minuten lang anfrieren lasst, lässt er sich leichter schneiden.Pasta al Crema di Patate - Nudeln mit Kartoffelcreme

 

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.