Mangalitza-Schweinerücken mit Gorgonzola-Birnen-Sauce

Mangalitza-Schweinerücken mit Gorgonzola-Birnen-Sauce

Liebe Grillfreunde, ich freue mich ja immer wieder, wenn ich mal wieder ein mir bislang unbekanntes Stück Fleisch auf dem Rost habe. Diese Woche war wieder einer dieser Momente, als mir der Paketbote ein Probierpaket vom Mangalitza Wollschwein von Otto Gourmet zustellte. Mangalitza-Schweinerücken mit Gorgonzola-Birnen-Sauce

Mangalitza Wollschwein (oder auch Mangalica) kannte ich bislang nur vom Namen und so musste ich mich erst mal schlau machen, woher dieses Fleisch kommt und was es so besonders macht im Vergleich zu “unseren” Landschweinen. Also: Mangalitza Wollschweine stammen aus Osteuropa (mein Fleisch im Probierpaket kommt aus Ungarn) und ihr Markenzeichen ist ihr lockiges Fell – daher auch der Name. Was es qualitativ unterscheidet: Mangalitza-Schweine zählen zu den fettigsten Schweinerassen der Welt, charakteristisch ist eine dicke, weiße Speckschicht. Sie leben nicht in Ställen, sondern in der freien Natur, in der sie sich auch ihr Futter selbst suchen. Und sie werden frühestens im Alter von einem Jahr geschlachtet und nicht bereits nach drei bis vier Monaten. Für mein heutiges Gericht habe ich mich aus meinem Probierpaket für den Mangalitza-Schweinerücken entschieden und diesen mit einer Gorgonzola-Birnen-Sauce und grünen Bandnudeln serviert. Mangalitza-Schweinerücken mit Gorgonzola-Birnen-Sauce

Ihr braucht an

Zutaten (für 4 Personen):

4 Schweinerückensteaks vom Mangalitza Wollschwein a´ ca. 200 Gramm

Salz und Pfeffer aus der Mühle

1 mittelgroße Birne

100 Gramm Stangensellerie

100 ml Gemüsebrühe

200 Gramm Gorgonzola

2 EL Olivenöl (ich empfehle Dalmedio)

Zubereitung Mangalitza-Schweinerücken mit Gorgonzola-Birnen-Sauce:
  1. Den Grill für 250 Grad direkte Hitze vorbereiten.
  2. In der Zwischenzeit die Birne schälen und in feine Würfel schneiden. Mangalitza-Schweinerücken mit Gorgonzola-Birnen-Sauce
  3. Den Stangensellerie erst längs in vier bis fünf lange Streifen schneiden, dann ebenfalls fein würfeln. Mangalitza-Schweinerücken mit Gorgonzola-Birnen-Sauce
  4. In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen, die Birnen- und Staudenselleriewürfel darin drei Minuten bei mittlerer Hitze anschwitzen. Mangalitza-Schweinerücken mit Gorgonzola-Birnen-Sauce
  5. Birnen und Staudensellerie mit Gemüsebrühe ablöschen und erhitzen. Mangalitza-Schweinerücken mit Gorgonzola-Birnen-Sauce
  6. Den Gorgonzola in Würfel schneiden. Mangalitza-Schweinerücken mit Gorgonzola-Birnen-Sauce
  7. Die Gorgonzola-Würfel in die Pfanne geben und einrühren. Hitze reduzieren und die Sauce sanft köcheln lassen. Mangalitza-Schweinerücken mit Gorgonzola-Birnen-Sauce
  8. Die Schweinerückensteaks vom Mangalitza Wollschwein auf den Rost legen und von jeder Seite drei Minuten grillen. Mangalitza-Schweinerücken mit Gorgonzola-Birnen-Sauce
  9. Hitze im Grill reduzieren und die Schweinerückensteaks fünf Minuten ziehen lassen. Der Schweinerücken beim Mangalitza-Schwein muss nicht zwingend durchgebraten sein, sondern darf gerne innen noch zartrosa sein.
  10. Schweinerückensteaks vom Grill nehmen, in Tranchen schneiden und zusammen mit der Gorgonzola-Sauce servieren. Sehr gut passen dazu grüne Bandnudeln. Je nach Wunsch das Fleisch noch mit Salz und Pfeffer würzen.Mangalitza-Schweinerücken mit Gorgonzola-Birnen-Sauce

Das Fleisch für dieses Rezept wurde mir freundlicherweise von Otto Gourmet zur Verfügung gestellt. Weitere Rezepte mit Schweinefleisch findet ihr hier:

Ihr sucht für die Grillsaison noch ein paar Anregungen?

Noch mehr leckere Rezepte findet Ihr in meinem Buch Du grillst es doch auch!, ausgezeichnet als „Best in the World“ beim Gourmand World Cookbook Award 2016.Best in the World

 

1 Comment

  • Günther Jans-Danzer sagt:

    Mmmhhh, liest sich gut! Mangalitza ist hier in Österreich eh kein Problem. Bekommst du vom lokalen Bauern sogar auf dem Wochenmarkt. Werd das Rezept bei nächster Gelegenheit ausprobieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.