Garnelen-Tatar mit Passionsfrucht und Kaviar

Garnelen-Tatar mit Passionsfrucht und Kaviar

Liebe Freunde des guten Geschmacks, pünktlich zu den Feiertagen habe ich heute eine sehr leckere, aber dabei auch sehr einfach zuzubereitende Vorspeise für Euch: ein fruchtig-frisches Garnelen-Tatar mit Passionsfrucht und Kaviar. Für die Garnelen habe ich Rotgarnelen aus Wildfang im Südatlantik von den Fleischrebellen* verwendet, die hervorragend mit der dem süß-sauren Geschmack der Passionsfrucht und dem salzigen Kaviar harmonieren. Abgerundet wird das Ganze durch eine dünne Lage Creme fraiche. Für das Garnelen-Tatar mit Passionsfrucht und Kaviar braucht ihr an

Zutaten (für 4 Personen):

12 Rotgarnelen (Größe 8/12er)

4 Passionsfrüchte

4 EL gutes Olivenöl

4 bis 6 Tl Creme fraiche

4 bis 6 TL Kaviar

Zubereitung:

1. Die Garnelen waschen, schälen und mit Küchenpapier trocken tupfen.

Garnelen schälen

2. Die geschälten Garnelen auf einem Brett in feine Stücke (maximal 0,5 cm Größe) schneiden und in eine Schüssel geben.

Garnelen in feine Stücke schneiden

3. Vier Passionsfrüchte halbieren, das Fruchtfleisch mit einem Teelöffel auskratzen In einer Schüssel zusammen mit vier EL Olivenöl verrühren.

Passionsfrucht und Olivenöl verrühren

4. Die Passionsfrucht zum Garnelen-Tatar geben und unterrühren. 2 EL Passionsfrucht aufheben und für die Dekoration zur Seite stellen.

Gernelen und Passionsfruch vermischen

5. Durchgemischtes Garnelen-Tatar mit Passionsfrucht mit Hilfe eines Anrichte-Rings auf vier Teller verteilen. Jeweils einen TL Creme fraiche aufsetzen.

Tatar auf Teller setzen

6. Das Creme fraiche mit einem Messer glatt streichen.

Creme fraiche glatt streichen

7. Zum Abschluss den Kaviar auf das Garnelen-Tatar mit Passionsfrucht setzen und ebenfalls mit einem Messer glatt streichen.

Garnelen-Tatar mit Passionsfrucht und Kaviar

8. Die Teller vorm Servieren mit der restlichen Passionsfrucht dekorieren. Guten Appetit.

Die Teller vorm Servieren mit der restlichen Passionsfrucht dekorieren. Guten Appetit.

Weitere Rezepte mit Garnelen habe ich hier für Euch zusammengestellt.

*Die Rotgarnelen wurden mir freundlicherweise von den Fleischrebellen zur Verfügung gestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.