Chili con Carne – das Original-Rezept

Chili con Carne - das Original-Rezept

Liebe Freunde des guten Geschmacks, heute habe ich mal wieder einen echten Klassiker der Küche für Euch: Chili con Carne. Warum habe ich es “Chili con Carne – das Original-Rezept” genannt? Ganz einfach: Weil ich in Restaurants und Kantinen fast immer nur Chili serviert bekomme, in dem Hackfleisch verarbeitet wurde. Das schmeckt natürlich auch, aber ursprünglich wurde für Chili con Carne klein geschnittenes Rindfleisch verwendet. Wer seinem Chili con Carne noch eine Extra-Note geben möchte, rührt vor dem Servieren etwas gehobelte Zartbitter-Schokolade unter. Häufig kommt Chili auch mit einem Löffel Sour Creme oder Creme fraiche auf den Tisch – da ich das persönlich überhaupt nicht mag, habe ich es für mein Rezept weggelassen und stattdessen mit Chili und Koriander angerichtet. Ich wünsche Euch schon mal guten Appetit! Ihr braucht an

Zutaten (für ca. 8 bis 12 Portionen Chili con Carne):

1000 g Rindfleisch (Schulter)

3 rote Chilischoten

2  Zwiebeln

2 Knoblauchzehen

3 EL Olivenöl

2 EL brauner Zucker

3 EL Tomatenmark

400 g passierte Tomaten

500 ml Rinderfond

1 gelbe Paprikaschote

1 rot Paprikaschote

150 g Maiskörner (aus der Dose)

600 g Kidneybohnen (aus der Dose)

Salz

Cayennepfeffer

1 Bund frischer Koriander

Zubereitung:
  1. Das Rindfleisch unter kaltem Wasser abbrausen und mit Küchenpapier trocken tupfen.
  2. Das Fleisch in sehr kleine Würfel (ca. 0,5 cm Kantenlänge) schneiden. Chili con Carne - das Original-Rezept
  3. Zwei Chilischoten längs halbieren, entkernen und fein hacken. Chili con Carne - das Original-Rezept
  4. Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und fein würfeln. Chili con Carne - das Original-Rezept
  5. In einem großen Topf das Olivenöl erhitzen. Zwiebeln, Knoblauch und Chili zugeben und kurz anschwitzen. Chili con Carne - das Original-Rezept
  6. Den braunen Zucker zugeben und schmelzen lassen.
  7. Das Tomatenmark unterrühren… Chili con Carne - das Original-Rezept
  8. … dann mit dem Rinderfond ablöschen und alles auf kleiner Hitze köcheln lassen. Chili con Carne - das Original-Rezept
  9. In einer Pfanne die Fleischwürfel in etwas Öl anbraten, dann in den Topf geben und alles eine Stunde bei kleiner Hitze köcheln lassen. Chili con Carne - das Original-Rezept
  10. In der Zwischenzeit die Paprikaschoten waschen, putzen und in Würfel schneiden. 15 Minuten vor Ende der Garzeit die Paprikawürfel zugeben.
  11. Mais und Bohnen in ein Sieb abgießen und abbrausen. Alles unter das Chili unterheben und 5 Minuten erhitzen. Das Chili mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken.
  12. Zum Anrichten die dritte Chilischote in dünne Ringe schneiden, den Koriander fein hacken und das Chili damit dekorieren. Dazu passen Nachos. Chili con Carne - das Original-Rezept

Noch mehr Rezepte für Suppen und Eintöpfe findet ihr hier:

Rezepte findet Ihr in meinem Buch „Du grillst es doch auch!“, ausgezeichnet als „Best in the World“ beim Gourmand World Cookbook Award 2016. Best in the World

1 Comment

  • DirkNB sagt:

    Mit dem Begriff “Original-Rezept” wäre ich vorsichtiger. Es gibt Literaturquellen, die bspw. die Mais- und Bohnen-Beigabe fast als europäischen Einfluss bezeichnen. Selbst das Hackfleisch als Original wird angezweifelt, nimmt man das seinerzeit verfügbare als Quelle. Letztendlich wirft eine historische Betrachtung das Chili con carne auf Dörrfleisch mit Chili zurück. Ohne die “neumodischen” Beigaben. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.